Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
Aron Schmid | High + Low

SCL Tigers mit Verjüngungskur: 6 neue Gesichter stellen sich vor

Die SCL Tigers stehen vor einer wirtschaftlich und sportlich sehr herausfordernden Saison 2020/21.

Bestritt bereits die Vorbereitung auf die letzte Saison mit den SCL Tigers: Verteidiger Alain Bircher (23).

Verteidiger-Talent Bastian Guggenheim (18).

Center-Talent Joel Salzgeber (19).

Center Flavio Schmutz (26) stiess von Fribourg Gottéron zu den SCL Tigers.

Flügelstürmer-Talent Keijo Weibel (19).

Torhüter Gianluca Zaetta (20) bildet neu mit Ivars Punnenovs das Goalie-Duo bei den SCL Tigers.

Am 1. Oktober 2020 startet etwas verspätet die neue Eishockey-Saison in der Schweiz. Seit Anfang März gab es kein Live-Eishockey mehr im Meisterschaftsbetrieb. Das lange Warten hat nun ein Ende. Die SCL Tigers machen aufgrund der Corona Virus Krise wirtschaftlich sehr schwere Zeiten durch und deshalb blieben auch die grossen Transferaktivitäten diesen Sommer aus. Man setzt in der kommenden Saison intensiver auf junge, talentierte Nachwuchsspieler.

Man muss das Kader der SCL Tigers vor der Saison 2020/21 schon ziemlich genau betrachten, um die Neuen zu finden. Mit Flavio Schmutz (25) fand lediglich ein einziger erfahrener National League Spieler den Weg nach Langnau. Schmutz spielte die letzten 5 Jahre bei Fribourg Gottéron. Der Center möchte in Langnau seiner Karriere einen neuen Schub geben und eine prägende Rolle übernehmen. Die anderen neuen Gesichter fallen eher in die Kategorie: Jung, wild, talentiert oder unerfahren. Allesamt verfügen sie aber über das Talent, dereinst in der National League zu Stammspielern zu werden. Langnau gibt in dieser Saison einigen jungen, talentierten Spielern die Möglichkeit, sich in der National League in Szene zu setzen und sich durchzusetzen.

Die SCL Tigers steigen in eine Saison mit einigen Fragezeichen, aber der Gewissheit, dass der Abstieg kein Thema sein wird. In der neuen Saison wird es keinen Absteiger aus der National League respektive Swiss League geben - ein für die SCL Tigers beruhigender Entscheid.

Bei den Langnauern gilt weiterhin - wie seit Beginn der Corona Virus Krise - ein Anstellungsstopp und so sind lediglich zwei Ausländer im Kader der SCL Tigers vertreten: Ben Maxwell (CAN) und Robbie Earl (USA), wobei Letzterer erst vor kurzem sein aufs Eis zurückkehrte, nachdem er lange Zeit mit einer Hirnerschütterung zu kämpfen hatte. Am Berner Cup gab Robbie Earl nun sein Comeback.

Es sind die arrivierten Schweizer Spieler, welche bei den Emmentalern noch mehr Verantwortung übernehmen müssen in der Saison 1 nach dem Abschied von Erfolgscoach Heinz Ehlers sowie in der Saison 1 nach dem Abgang von den Leitwölfen Chris Di Domenico und Harri Pesonen. Zwei der besten Ausländer, die je bei den SCL Tigers gespielt hatten, verliessen die Langnauer - Di Domenico (Fribourg), Pesonen (Magnitogorsk, KHL). An Stelle von Heinz Ehlers wird die Mannschaft der SCL Tigers in der neuen Saison vom langjährigen Assistenztrainer Rikard Franzén gecoacht und trainiert.

Die neuen Gesichter bei den Langnauern sind Thema der Sportstory: Keijo Weibel (19, Stürmer), Joel Salzgeber (19, Center), Bastian Guggenheim (18, Verteidiger), Gianluca Zaetta (20, Torhüter), Flavio Schmutz (25, Center) und Alain Bircher (23, Verteidiger). Die neo1 Sportstory gehört den neuen Kräften bei den SCL Tigers, welche vor einer sehr anspruchsvollen, herausfordernden Saison stehen.

Weitere Artikel zum Thema:
SCL Tigers: Glauser und Punnenovs fallen aus (16.09.2020)
Die SCL Tigers schreiben erstmals seit fünf Jahren rote Zahlen (03.09.2020)
Eishockey Saison beginnt am 1.Oktober (15.08.2020)
Ben Maxwell verlängert bei den SCL Tigers (28.07.2020)
Eishockey: Keine Absteiger in der nächsten Saison (11.05.2020)

  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: