Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Céline Walther
Jetzt läuft:
Norah Jones | Carry On

Dennis Hediger - nach der Karriere ist vor der Karriere

Dennis Hediger (33) beim Deltapark Vitalresort bei Gwatt am Thunersee.

Dennis Hediger bestritt 284 Spiele (14 Tore) mehrheitlich als Captain für den FC Thun (Bild: Patric Spahni)

10 Jahre lang trug Hediger das Dress der Berner Oberländer (Bild: Patric Spahni).

Hediger galt als klarer Häuptling der Thuner und war die Identifikationsfigur des Vereins (Bild: Patric Spahni).

Ab der Saison 20/21 wird Dennis Hediger Trainer der U15-Mannschaft des FC Thun (Bild: Patric Spahni).

Er war der fitteste Fussballer der Super League, ja der Schweiz - der langjährige Captain des FC Thun, Dennis Hediger. Er legte immer sehr viel Wert auf seinen Körper, beeindruckte mit seiner Fitness, seiner grossen Laufbereitschaft und insbesondere seiner riesigen Leidenschaft für den Fussball. Dennis Hediger war über viele Jahre der Häuptling schlechthin beim FC Thun. Nun ist seine Karriere beendet - ausgerechnet "sein" Körper streikt. Nach der Karriere ist allerdings vor der Karriere -  als Fussballtrainer.

Es war eine Szene, die sich bei vielen Fussballfans, insbesondere bei den Fans des FC Thun, im Gedächtnis eingebrannt hatte - es war der 11.Februar 2019, Berner Fussball-Derby zwischen YB und dem FC Thun. Dennis Hediger bestritt einen Zweikampf mit Djibril Sow - knickte um und stand nicht mehr auf. Er musste daraufhin unter grossen Schmerzen vom Feld abtransportiert werden. Es war dies der letzte Einsatz von Dennis Hediger als Fussballprofi auf einem Platz der Super League. Er sollte nicht wieder zurückkommen.

Lange - sehr lange - hatte Dennis Hediger alles darangesetzt, wieder zurückzukommen nach seinem Kreuzbandriss im Februar 2019​, es sollte nicht klappen. Ein Knorpelschaden im Knie bedeutete nun für den Profifussballer das Ende seiner Karriere. Im Juni 2020 gab Dennis Hediger nun seinen Rücktritt bekannt. 284 Spiele absolvierte Dennis Hediger für seinen FC Thun, insgesamt 36`589 Minuten stand er als Profi auf dem Platz. Mit 33 muss Dennis Hediger nun 5 Jahre früher als geplant seine Fussballschuhe an den Nagel hängen. Doch Dennis Hediger ist nicht einer, der mit dem Schicksal hadert und sich allzulange mit der Vergangenheit beschäftigt, viel lieber blickt er nach vorne und die neuen Aufgaben und Herausforderungen, die auf ihn warten, lassen ihm ein Lachen ins Gesicht zaubern.

Angefangen hatte alles für den in Jegenstorf geborenen Dennis Hediger bei der U21 Mannschaft des BSC Young Boys. Ab 2005 spielte er dabei 3 Jahre lang in der dritthöchsten Schweizer Spielklasse. Ein Jahr lang bei der U21 von YB (29 Spiele) und dann zwei Jahre lang für den FC Biel (94 Spiele), ehe er mit den Seeländern in die Challenge League (NLB) aufstieg. Zur Saison 2010/11 wechselte Hediger zum FC Thun in die Super League. Den Berner Oberländern blieb er bis zu seinem Karriereende im Juni 2020 treu - und wird ihnen auch künftig in neuer Funktion treu bleiben.

Die Karriere von Dennis Hediger verlief nicht immer gradlinig und mit 28 Jahren schien sie etwas ins Stocken zu geraten. Dennis Hediger hatte das Gefühl zu stagnieren. Dennis Hediger wurde klar aufgezeigt, wie er sein Spiel verbessern kann und was er dazu unternehmen muss. In intensiven, zahlreichen, zusätzlichen Einzeltrainings auf dem Fussballplatz schaffte es Hediger nochmals, ein neues, höheres Niveau zu erreichen und so bilanziert er heute: "Die letzten Jahre waren wohl die erfolgreichsten und besten Jahre in meiner Karriere."

Dennis Hediger schaute bereits während seiner Karriere konsequent "über den Tellerrand" hinaus und deshalb gelingt es ihm nun ganz gut, mit seinem definitiven Rücktritt klarzukommen. Mit seiner Frau hat er eine Firma aufgebaut (TeamHediger), die darauf spezialisiert ist, persönliche Trainingspläne und Beratungen anzubieten. Dieses Beratungsunternehmen für Fitness, Gesundheit und Ernährung funktioniert nach dem Motto "eat clean, train smart, sleep well". Mittels umfassender Körperanalyse ermittelt er mit seinem Team die körperlichen Voraussetzungen seiner Kundinnen und Kunden und erstellt darauf basierend exakt abgestimmte Trainings- und Ernährungsprogramme. Dieses "zweite" Standbein wird auch weiterhin wichtig sein im Leben von Dennis Hediger.

Daneben arbeitet er aber auch an einer Karriere als Fussball-Trainer. Er hat bereits einige Diplome gemacht und startet in der neuen Fussball-Saison als Cheftrainer der U15-Mannschaft des FC Thun in einem 50% Pensum. "Ich freue mich riesig, mit den Jungs zu arbeiten, meine Ideen umzusetzen, auszuprobieren und zu erkunden, ob dieser Beruf tatsächlich etwas für mich ist", meint Dennis Hediger gegenüber neo1. "Die ersten Begegnungen mit den hochmotivierten, jungen Fussballern haben meine Erwartungen übertroffen", ergänzt der 33jährige Modell-Athlet Dennis Hediger. Er schätzt sehr, dass er seinem FC Thun so verbunden bleiben darf und dass man ihm die Möglichkeit gibt, erste Trainer-Erfahrungen zu sammeln. Über den Reiz des Fussball-Trainerjobs sowie die Philisophie seiner Firma "TeamHediger" sprach Dennis Hediger ebenfalls mit neo1.

In der neo1 Sportstory spricht Dennis Hediger auch über die Zeit nach dem Unfall und darüber, wie er nun zum definitiven Entschluss gekommen ist, seine Karriere zu beenden. Ebenso erzählt er, was er von seiner Fussballer-Karriere in Erinnerung behalten wird und was es für ihn bedeutet hat, so viele Jahre die Captainbinde des FC Thuns zu tragen. Hediger gibt interessante Einblicke, wie er seine Captainrolle wahrgenommen hat und warum er so gerne Captain der Thuner war. Auch über ehemalige Weggefährten, Spieler aber auch ehemalige Trainer wie beispielsweise Urs Fischer gibt Dennis Hediger Auskunft. "Urs Fischer war für mich der prägendste Trainer in meiner Karriere. Wir haben bis heute Kontakt und ich freue mich mit ihm, dass er nun in Deutschland mit Union Berlin so erfolgreich ist. Es ist beeindruckend, wie Urs Fischer sein Ding durchzieht", so Dennis Hediger gegenüber neo1. Zudem verrät Dennis Hediger, warum er so manchen Apéro für deine Teamkollegen offerieren musste in seiner Karriere.

Dennis Hediger - über viele Jahre der fitteste Fussballer der Super League, ein Mann voller Leidenschaft, unendlich viel Energie und Enthusiasmus für den Fussball und ein Mensch, der mit vielen positiven Erinnerungen auf seine Fussballkarriere zurückblickt und voller Vorfreude und Spannung der Zukunft entgegenblickt.

Weitere Artikel zum Thema:
Thun gewinnt "Geister-Derby" gegen YB (24.06.2020)
Heute startet die Meisterschaft der Super League nach der Coronapause (19.06.2020)
Mit neuem Schwung und Elan: Der FC Thun vor der schwierigen Rückrunde (20.01.2020)
FC Thun - die Lage spitzt sich zu (11.12.2019)
Neuer Geldgeber für den FC Thun (27.11.2019)

  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: