Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Sven Düscher
aktueller titel: keine infos verfügbar

Pierre Alain Schnegg im Wochengespräch

Der Gesundheitsdirektor des Kantons Bern, Pierre Alain Schnegg ist gefordert und gefragt im Moment. Aber er polarisiert auch. Mit dem Verbot der Grossveranstaltungen über tausend Leute sorgte Pierre Alain Schnegg diese Woche für rote Köpfe - nicht zuletzt bei den Berner Sportclubs.

Im neo1-Wochengespräch nimmt Pierre Alain Schnegg Stellung. Er erzählt wo er den Kanton Bern im Moment sieht und was die grössten Herausforderungen sind im Hinblick auf den weiteren Verlauf der Corona-Pandemie. "Wir müssen jetzt reagieren, sonst ist Ende November das Gesundheitssystem überlastet", ist der Gesundheitsdirektor und Regierungspräsident überzeugt.

Die Sorgen der Sportclubs versteht Pierre Alain Schnegg, aber er sagt ganz klar, dass es Vorgaben gibt vom Bund, welche einzuhalten sind. "Das Versammlungsverbot geht nicht mit den Grossveranstaltungen zusammen", betont Schnegg. Im neo1-Wochengespräch erzählt Pierre Alain Schnegg ausserdem über die Zusammenarbeit zwischen den Kantonen und dem Bund und ob er die momentane Situation mit den vielen verschiedenen kantonalen Massnahmen versteht.

Pierre Alain Schnegg zeigt sich aber trotz allem optimistisch. "Wenn wir alle die Massnahmen konsequent umsetzen kommen wir vorwärts und geben der Forschung in der Medizin Zeit", so Schnegg.

 

 

 

  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: