Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
now on air: neo1-DJ
Jetzt läuft:
Kreakustik | Far Away

Marlen Reusser hat wieder "starchi Bei"

Ihre letzte Renn-Teilnahme war eher eine spontane Aktion. Sie habe sich aber gelohnt, so die Hindelbanker Velorennfahrerin Marlen Reusser.

Am Mittwoch fuhr Marlen Reusser am Eintagesrennen Flèche Wallonne in den Niderlanden mit. Sie und ihr Trainer hätten sich spontan zu der Teilnahme entschieden, so Marlen Reusser. "Meine Beine hatten etwas Frommangel, sie waren etwas leer. Da haben wir uns gedacht es wäre gut vor dem Rennen am Sonntag wieder etwas Kraft in die Beine zu bekommen und an einem Rennen mit zu fahren." So sei sie ohne grosse Ambitionen, quasi als Training an den Start. Für Rang 46 hat es gereicht. Sie sei aber zufrieden, sagt Marlen Reusser: "Meine Beide waren wieder stark." Das habe sie vor allem bei der bekannten Steigung am Schluss der Flèche Wallnne gemerkt. Bei der Mur de Huy: Über 1,3 Kilometer mit einer Steigung von durchschnittlich 10 Prozent. Dort sei sie von ihrer Gruppe am schnellsten oben angekommen, an die erste Gruppe sei sie aber nicht mehr wieder dran gekommen. Das nächste Rennen ist am Sonntag: Der Klassiker Liège Bastogne in Belgien steht auf dem Programm.

 

 


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: