Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
neo1 | mein radio

Kampfwahl in Auswil ums Gemeindepräsidium

Bild: zVg

In Auswil wollen heute an der Gemeindeversammlung gleich drei Personen das Gemeindepräsidium für sich erobern: Regula Farner Rachdi, welche seit vier Jahren im Amt ist, der ehemalige parteilose Gemeinderat Hanspeter Minder und Andreas Hugi. 

Andreas Hugi sagt im Interview mit neo1, es habe ihn gestört, dass es keine echte Wahl geben könnte. Er wohne schon über 20 Jahre in der Gemeinde, sei in der Feuerwehr und habe Dieses und Jenes geholfen in Auswil. Deshalb habe er sich selber fünf Personen gesucht, welche ihn vorgeschlagen haben. Hanspeter Minder dagegen wurde von der SVP angefragt, weil die Ortspartei sich einen Wechsel im Gemeindepräsidium wünscht. Er habe nach zwei Jahren Pause wieder Lust bekommen, sich im Gemeinderat zu engagieren und zugesagt, so Minder. Ihm gehe es auch darum, beim Erhalt der Infrastruktur im Dorf mitzuhelfen. Regula Farner Rachdi freut isch über das Interesse an ihrem Amt. Das sei Demokratie, in der Politik werde man gewählt oder abgewählt, das behöre dazu. Sie habe in den vergangenen vier Jahren mit Freude festgestellt, wie vielfältige Diskussionen möglich seien und wie gross die Meinungsfreiheit sei. In Auswil steht jeweils nur ein Teil des Gemeinderates gleichzeitig  zur Wiederwahl. Für die zwei Gemeinderatssitze, die in diesem Jahr neu bestimmt würden, braucht es aber keine Wahl: Christian Lanz, bisher und Stefan Lauber, neu, sind mangels Gegenkandidaten in stiller Wahl bestätigt. 

 


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: