Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
Kreakustik | Chillswitch E…

Biglen: Keine Rampenverkäufe von "Schnäppli-Jäger" mehr

20 Jahre lang hat die Sport Event AG, auch bekannt unter dem Namen "Schnäppli-Jäger" diverse Rampenverkäufe in Biglen und an anderen Standorten organisiert. Jetzt ist aber fertig mit den Rampenverkäufen.

Im Juli vor einem Jahr hat Beat Rüegsegger, der Geschäftsleiter der Firma Sport Event erfahren, dass der Vermieter etwas anderes vor hat mit den Räumen, die er für die Lagerung seiner Markenartikel gemietet hatte. Wie Beat Rüegsegger im Interview mit neo1 erzählt, soll in den Räumen eine Einstellhalle entstehen. Darum muss die Sport Event AG raus. Beat Rüegsegger habe sich überlegt, die Rampenverkäufe noch weiterzuführen. Dass er schon bald 60 Jahre alt wird habe nicht für eine Weiterführung gesprochen. Und noch etwas kam dazu: " Wir haben vor acht Jahren ein Lagersystem gekauft, das Zentimetergenau in unsere Lagerfläche gepasst hat. Einen anderen Raum zu finden, in den das Lager passt ist fast unmöglich", erzählt Beat Rüegsegger. Auch seine Tochter, Olivia Rüegsegger, die seit acht Jahren in der Firma arbeitet, wollte sich nicht auf das harte Verhandlunspflaster in der europäischen Textilbranche wagen und will den Betrieb nicht weiterführen. Darum ist nach dem Jubiläumsverkauf im November und dem Totalausverkauf im Dezember Schluss mit den Rampenverkäufen in Biglen und an anderen Standorten. 


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: