Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Céline Walther
Jetzt läuft:
Orange Blue | She's Got Tha…

Katja Lustenberger: Über Sinnlichkeit und Sexualität

Katja Lustenberger wohnt in Kiesen, ist zweifache Mutter und beschäftigt sich mit Sinnlichkeit und Sexualität. Die 55-Jährige hat sich vor ca. 15 Jahren beruflich verändert. Sie machte eine Ausbildung als Ayurvedatherapeutin und vertiefte sich in die Themen "Frau sein", Weiblichkeit, Körper oder auch Gesundheit. Heute ist sie ganzheitliche Sexualtherapeutin, Frauencoach und gründete die Schule der Sinnlichkeit. Ihr ist es wichtig, einen "freien, geheilten, liebevollen Umgang mit der Sexualität zu haben. Ob man Single oder in einer Beziehung ist, eine gute Beziehung zum Körper ist wichtig."

Katja Lustenberger ist eine offene und neugierige Frau. Sie interessiert sich für die Menschen, für die Seele und das "Innenleben" und spricht gerne mit den Menschen. Ihren Ausgleich sucht sie gerne in der Natur, wo sie Kraft und Energie tanken kann. Aber auch ayurvedische Rituale wie einölen oder neue Kochrezepte ausprobieren geben ihr Kraft für den Alltag. 

Sinnlichkeit ist für Katja Lustenberger mehr als Sexualität. Sinnlichkeit sei etwas Ganzheitliches, erzählt sie im Interview mit neo1. Jeden Tag, jeden Moment sind wir von Sinnlichkeit umgeben und daher sollte Sinnlichkeit laut Katja Lustenberger mehr Beachtung bekommen. Sie könne unser Leben bereichern und nähren. "Und wenn man sich nährt, gibt das eine Weite und Offenheit im Herz. Ich finde, das macht das Leben viel schöner, gibt Freude und schenkt Ausgeglichenheit und Balance." Sinnlichkeit hat viel zu tun mit einer Offenheit, mit sich selber und schlussendlich mit der Seele und dem Herz. 

Viele Menschen haben fehlendes Wissen rund um die Sexualität, über den Körper und Körperabläufe. Das ist laut Katja Lustenberger ein wichtiger Punkt, weshalb Sexualität ein schwieriges, wenn nicht gar Tabuthema ist und wir viel zu wenig über unsere Sexualität sprechen. Dies kann aber entlasten, beruhigen und Druck wegnehmen. "Ich habe das Gefühl, vieles in unseren Beziehungen geht kaputt, auch wegen diesem Thema und weil es nicht angesprochen wird. Nicht nur in Paarbeziehungen, sondern auch in der Beziehung zu uns selber oder mit Kindern." Schlussendlich muss es auch bei der Sexualität zuerst im Kopf stimmen, bevor es im Bett stimmen kann.

In ihrer "Schule der Sinnlichkeit" unterstützt Katja Lustenberger auf dem Weg zur eigenen Sinnlichkeit und der erfüllenden Sexualität.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: