Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
Suzanne Vega | Tom's Diner (…

Roggwil: Abstimmung gibt zu reden

(Bild: Google-Streetview)

Am 31. August fand in Roggwil die Gemeindeversammlung statt. Die gibt nun über einen Monat später noch immer zu reden. Gegen die Versammlung sind nach der 30-tägigen Beschwerdefrist sieben Einsprachen eingegangen.

Sechs Einsprachen sind beim Regierungsstatthalteramt Oberaargau eingegangen und eine beim kantonalen Amt für Gemeinde und Raumordnung AGR, meldet die BZ. Unter anderem werden die Bedingungen von der Versammlung kritisiert. Die Turnhalle war aufgrund vom grossen Bevölkerungsaufmarsch und im Zusammenhang mit den Coronamassnahmen voll ausgelastet. Ob die Beschwerden berechtigt sind, ist noch unklar. Das Regierungsstatthalteramt hat zu jeder ein Verfahren eröffnet. Die Gemeinde will sich selbst noch nicht dazu äussern. Sie hat bis am 23. Oktober Zeit, Stellung zu nehmen.

Weitere Artikel zum Thema:
Roggwil: Gemeinde sagt Nein zur ZPP Brunnmatt (01.09.20)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: