Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Céline Walther
Jetzt läuft:
Gölä & Trau… | Oh Wiehnachts…

Schlechtes Obstjahr ist auch schlecht für regionale Brennereien

Letztes Jahr war ein sehr gutes Obstjahr, die Ernte ergiebig. Das haben auch die Brennereien der Region gemerkt. Diese gute letzte Schnapsjahr rettet den Brennereien jetzt das schlechte Obst- und Brennerjahr 2019/20.

Das sagt auch Jonas Stadelmann von der Brennerei Stadelmann in Altbüron anlässlich des heutigen Nationalen Brennertages: "Es wird sicher nicht ein Jahr wie letztes Jahr. Es gab deutlich weniger Birnen und Äpfel. Vom Verkauf her wird es weniger das Problem sein, da wir eben dank dem guten letzten Jahr den Keller noch voll haben."

Simon Kramer der Brennerei Kramer in Heimiswil gräbt noch etwas tiefer in der Vergangenheit und vergleicht noch weiter zurück: "Das Brennerjahr 2011/12 war ähnlich gut wie 2018/19. Da haben wir rund viermal mehr verarbeitet als sonst. Heisst, da gab es einiges zu tun. Nun wissen wir in diesem Jahr kaum, was wir tun sollen." Die Arbeit gehe ihm aber nicht aus, so Simon Kramber. Statt Obstbrand würden sie dann mehr Absinth oder "Härdöpfler" brennen.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: