Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Sven Düscher
Jetzt läuft:
neo1 | mein radio

Beim Notfall in der Nacht kann auch die Apotheke helfen

Thomas Zbinden bietet mit zwei anderen Apotheken in Burgdorf abwechslungsweise einen Notfalldienst an.

Die meisten kennen es: Man liegt mit einer Grippe im Bett und in der Nacht hält man es ohne Medikamente fast nicht mehr aus. Die Hausarztpraxis hat aber bereits geschlossen. Soll man bis am nächsten Morgen warten oder gar den Notfall aufsuchen? Nein, findet der Berner Apothekerverband AKB. Laut Zahlen des AKB brauchen von 1000 Personen, die ärztliche Hilfe anfordern, nur gerade 250 einen ausgebildeten Arzt oder eine Spitaleinweisung. Drei Viertel dieser Patienten könnten sich auch in einer Apotheke beraten lassen.

An einer Pressekonferenz in Burgdorf stellte der AKB heute das Notfallangebot der Berner Apotheken vor. In Gemeinden, welche mindestens über zwei Apotheken verfügen, sind die Apotheken laut Gesetz verpflichtet, die Notfallversorgung mit Heilmitteln zu gewährleisten. Das heisst: Auch in der Nacht sind Apotheken via Telefon erreichbar. In Burgdorf teilen sich drei Apotheken die Notfallversorgung. 


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: